Lager für Studenten

Lagernutzung » Lager für Studenten
Ein Lager von SelfStorage eignet sich für die Unterbringung von großen und kleinen Gegenständen für eine unbestimmte Zeit. Gerade Studenten profitieren von dieser Möglichkeit, wenn der eigene Wohnraum für alle benötigten Objekte nicht ausreicht. Die Vorteile von SelfStorage sind beispielsweise die Sicherheit der Unterbringung und die geringeren Kosten im Vergleich zur professionellen Einlagerung mit einem Umzugsservice.

Nutzungsarten

Die Gründe, sich für ein Studentenlager zu entscheiden, sind vielseitig. Manchmal muss die Zeit zwischen einem Umzug überbrückt und einzelne Möbel wollen zwischengelagert werden. Manchmal ist die Studentenwohnung aber auch schlicht zu klein, um alle benötigten Gegenstände dort unterzubringen. In einigen Fällen müssen Studierende, die in einer Band spielen, zum Beispiel einen Aufbewahrungsort für größere Instrumente finden, oder ein zusätzlicher Lagerungsort für wichtige Freizeitgegenstände (Golfschläger, Kanus, Tennisausrüstung,…) wird gesucht. Leben Studierende in einer WG, kann es außerdem eine Vertrauensfrage sein, welche Gegenstände in den öffentlich zugänglichen Räumen der Wohngemeinschaft verbleiben und welche in einem Lager besser aufgehoben sind. Ein weiterer Grund für ein Studentenlager ist das anstehende Auslandssemester. Hier kommt es vor, dass der gesamte Inhalt der Studentenwohnung an einem sicheren Ort zwischengelagert werden muss. Wenn die Rückkehr in dieselbe Wohnung geplant, aber ein Zwischenmieter mit eigenen Möbeln gefunden ist, sollten die Möbel während dieser Zeit in der Nähe bleiben. In all diesen und ähnlichen Situationen ist ein Lager für Studenten, das flexibel aufgesucht werden kann, eine gute Lösung.

Größen

Outdoor oder Indoor, klein oder groß – es gibt unzählige Arten von SelfStorage Lagern. Ob riesige Lagerhalle oder einzelner, meist klimatisierter Raum; die Unterbringungsart kann je nach Bedarf ausgewählt werden. Eine saubere und sichere Aufbewahrung sowie der Schutz der Privatsphäre sind bei SelfStorage jederzeit gegeben. Lager für Studenten dienen als Aufbewahrungsort für die unterschiedlichsten Gegenstände. Akten, Ordner und Dokumente, Kleidung und Sportartikel oder Möbelstücke, selten benötigte Werkzeuge, ein Fahrrad oder Haushaltsgeräte sind nur einige Beispiele.

Vorteile

Lager für Studenten erweitern den Wohnraum in der beengten Studentenwohnung in dem Sinne, als dass sie eine zuverlässige Aufbewahrungsmöglichkeit für verschiedene Gegenstände darstellen. Wer nur einen kleinen Kellerraum oder gar keinen zusätzlichen Stauraum neben der Wohnfläche hat, kann von den SelfStorage Lagern während des gesamten Studiums profitieren. Auch die zeitlich begrenzte Einlagerung als Überbrückung bis zum Umzugstag ist möglich. Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. lebende Tiere oder Chemikalien) dürfen nahezu alle Gegenstände eingelagert werden. Diese werden durch verschiedene Maßnahmen wie abschließbare Türen gesichert und teilweise per Video überwacht. Auch ist der Preis für SelfStorage Studentenlager meist niedriger als für Lager, die ein Umzugsservice zur Verfügung stellt.

Hinweise

Der Transport der Gegenstände zum Lager für Studenten erfolgt in der Regel auf eigene Faust. Aus diesem Grund sollte ein Studentenlager verkehrsgünstig und in der Nähe der Universität gelegen sein. Viele Anbieter, die sich auf Lager für Studenten spezialisiert haben, verzichten außerdem auf die Hinterlegung einer Kaution – das schont das Budget. Wer sich Flexibilität wünscht, sollte zudem darauf achten, dass die SelfStorage Lager jederzeit zugänglich und bei Bedarf kurzfristig kündbar sind.
Kategorien