Transportmittel

Produkte » Transportmittel

Selfstorage Transportwagen

SelfStorage umschreibt das System der selbstständigen Lagerung von Möbeln und Gegenständen – ohne die Unterstützung eines Umzugsunternehmens oder externen Transportdienstleisters. Daher stellt sich die Frage nach dem gezielten Transport von schweren und unhandlichen Gütern. Viele SelfStorage Anbieter lösen das Problem vor Ort, indem geeignete Transportmittel wie Trolleys und Hubwagen für Mieter unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden.

Einsatzbereiche

Schon der Transport der Objekte zum Standort des Lagers wird in den meisten Fällen vom Anbieter vereinfacht. Eine optimale Verkehrsanbindung, eine gut ausgeschilderte Zufahrt sowie gekennzeichnete Be- und Entladezonen sind, sofern möglich, Merkmale vieler Lagerstätten. Gerade die Ladezonen sollten von dem Anbieter wohl durchdacht gestaltet werden. Mietern muss die Möglichkeit gegeben werden, ihre Habseligkeiten in Ruhe und ohne witterungsbedingte Schäden abladen zu können. Daher entscheiden sich viele Anbieter dafür, die Zufahrten und Ladezonen zu überdachen, um die Objekte während der Entladung vor Regen und Schnee zu schützen.

Wer über keinen eigenen PKW verfügt, kann sich meist durch die SelfStorage Anbieter ein Transportunternehmen vermitteln lassen. Alternativ ist die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich, sofern das zu lagernde Gut in diesen transportiert werden darf.

Nutzung

Kurze Wege zum Ziellager zeichnen die meisten SelfStorage Lager aus. Von der Ladezone bis zur finalen Box oder Garage trennen den Mieter im besten Fall nur wenige Meter. Um trotzdem schwere und sperrige Gegenstände transportieren zu können, muss nur in seltenen Fällen auf entsprechende Transportwagen von Zuhause oder der Firma zugegriffen werden. Die Lager bieten hingegen überwiegend kostenfreie Trolleys, Sackkarren sowie Transport- und Hubwagen für den Weg zu Raum oder Lagerbox an. Diese können auch für den Rücktransport nach Abschluss des Mietverhältnisses genutzt werden.

Die Transportwagen punkten durch ihre hohe Belastbarkeit, ihre Wendigkeit und die einfache Transportmöglichkeit durch integrierte Rollen. Wenn sich das Lager im zweiten, dritten oder vierten Stock befindet, gibt es meist Lifte, die auch diese mögliche Hürde ohne Probleme überwinden.

Arten

In der Regel können Mieter eines SelfStorage Lagers zwischen verschiedenen Transportmitteln wählen. Es finden sich vom kompakten Trolley bis zum XL-Hubwagen meist mehrere Varianten für die unterschiedlichsten Objekte; dies hängt von der Größe des Lagers und den Möglichkeiten ab.

In Frage kommen:

  • Trolleys
  • Handwagen
  • Sackkarren
  • Transportwagen
  • Hubwagen (z.B. Hochhubwagen)

Während kleinere Gegenstände problemlos in Trolleys und Handwagen transportiert werden können, bedingen Möbel und schwere Objekte den Einsatz spezieller Transportwagen. Diese können je nach Ausführung unterschiedlich stark belastet werden. Hochhubwagen erleichtern zudem sogar die Einordnung in hohe Regale.

Verfügbarkeit

Aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit der Trolleys und Hubwagen können sich mitunter kurze Wartezeiten ergeben. Jedoch verfügen die meisten SelfStorage Lager über ausreichend Transportmittel, die sich unmittelbar in der Nähe der Ladezone befinden. Mieter können sich bei überwachten Lagern auch im Vorfeld über die Verfügbarkeit eines bestimmten Transportmittels informieren.

Vorteile

Der Mieter genießt durch die Transportmittel vor Ort den Vorteil des kostenlosen Transports von der Ladezone bis zum Lagerraum bzw. bis zur Lagerbox und zurück. Er muss somit auch für den Transport sperriger oder schwerer Güter über keinen eigenen Transportwagen verfügen und kann das Lager trotz fehlender Hubwagen bestmöglich verwenden.
Kategorien